8.6.10

BBBLOOD / AL QAEDA SPLIT REVIEW

I still have copies available, please contact

This review is taken from TRUST magazine in Germany.

BBBLOOD / AL QAEDA - split 7“
Baron Bum Blood alias Paul Watson aus London, seineszeichens Noiseaktivist und routinierter Soundmanipulator seit 2002, liefert auf seiner jüngsten Veröffentlichung bedrohliche Synth-Collagen, düster und alptraumhaft, sich schleichend steigernd zum finalen Raptus. Insgesamt gemäßigter, jedoch kaum weniger intensiv, als Watsons Harsh Noise Ausbrüche der Vergangenheit. Al Qaeda aus San Francisco, erst kürzlich mit Minutemen/Firehose Urgestein Mike Watt am Vierseiter auf Tour, setzen dem ruhige, atmospharische Kompositionen entgegen, für mich schwer zu kategorisieren. Al Bjornaa hat AQ mal ganz treffend beschrieben: „
Part ominous, part chilling - this withering slice of out there atmospherics orbits darkly detached drone terrains located at the outer reaches of the early career sonic spectrum of Roy Montgomery.Runde Sache. (Michael)
Trans-Dimensional Sushi

No comments: